Startseite
    Politisches
    Geschichten des Intemperans
    Janeas Privates
    Unsinn
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/intemperans-und-janea

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zur (bitter nötigen) Aufheiterung zwischen durch:

Die Sender Sat1 (Sendung: Sat1 am Abend um 17.30 Uhr) sowie der
WDR (Sendung: Aktuelle Stunde um 18.50 Uhr) berichteten heute über
eine Aktion der „Grünen Dortmund“. Das TV-Team war live dabei, als ein
von den GRÜNEN organisierter Güllewagen 6000 Liter Gülle auf dem
Hauptkundgebungsplatz (Ecke Brackeler Hellweg / Potthecke) der
morgigen Demonstration Nationaler Sozialisten abließ. Verantwortlich
für diese Aktion waren die GRÜNEN Umweltverschmutzer DANIELA
SCHNECKENBURGER (Landesvorsitzend der GRÜNEN in NRW) sowie
STEPHAN GÜMBEL (Schatzmeister GRÜNE KV Dortmund) welche bei
der Aktion jeweils ein kurzes Statement (bzw. etwas Gülle) von sich
gaben. Auf den Netz-Seiten der GRÜNEN Umweltverpester aus Dortmund äußerst sich DANIELA SCHNECKENBURGER wie folgt: „Wir
verstehen unsere Aktion als eine angemessene Begrüßung der
Neonazis. Hinter dem Versuch der NPD und der “Freien
Kameradschaften”, zunehmend soziale Themen wie Arbeitslosigkeit und
Hartz IV in den Mittelpunkt ihrer Propaganda zu stellen, versteckt sich
derselbe alte und stinkende Nationalismus wie der ihrer geistigen Väter
und Großväter. Um dies deutlich zu machen, haben wir mit der
Ausbringung von Gülle auf dem vorgesehenen Versammlungsplatz der
Neonazis auch eine besonders stinkende Form des Widerstandes
gewählt. Wir hoffen, dass dies bis zum morgigen Nachmittag noch
deutlich zu riechen sein wird. Wenn sich der Aufmarsch in letzter
Konsequenz schon nicht verhindern lässt, dann wollen wir ihnen den
Aufenthalt in Dortmund mit unserer Aktion zumindest so unangenehm
wie möglich machen.“ Die Polizei, die erst nach Beendigung der Aktion
der GRÜNEN Umweltverseucher eintraf, hat nun Ermittlungen wegen
Umweltverschmutzung aufgenommen. Kurz darauf begann die Stadt
Dortmund damit den Platz mittels Reinigungswagen zu entseuchen. Die
beiden Hauptakteure dieser Umweltverschmutzung, DANIELA
SCHNECKENBURGER und STEPHAN GÜMBEL waren zum Zeitpunkt
der Entseuchung leider nicht mehr vor Ort. quelle:
http://de.altermedia.info/general/grune-dortmund-lassen-6000-liter-gulle-a
uf-kundgebungsplatz-ab-300407_9377.html Gelunden ist auch noch folgender Kommentar: "Ich habe den Fernsehbericht auch gesehen. Es ist schon erschütternd mitanzusehen,wie verzweifelt führende Kader der “Grünen” ihre geistige Leere zukaschieren versuchen. Wenn der linken Führung schon keine Gegenargumente mehr einfallen, wie ärmlich sieht es dann erst bei deren Polipöbel aus? Auch sonst nichts Neues im TV: Ausländische Studenten, die “ihre” Stadt Dortmund, nicht in rechter Hand sehen möchten…, von den üblichen Berufsbetroffenen ganz abgesehen. Eine Anmoderation auf SAT 1, die für heute den größten “Nazi-Aufmar
sch” (Zitat) in Dortmund seit 1945 vorhersagte."

6.5.07 21:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung