Startseite
    Politisches
    Geschichten des Intemperans
    Janeas Privates
    Unsinn
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/intemperans-und-janea

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das Wochenende war...

Das Wochenende war... der blanke unverholene Wahnwitz. Von Wirklichkeitsentwöhnten, ihr eigenes Glück konterkarierenden komischen Wesen Über bloße Aefferei zum Behuf der Gefallsucht bis hin zu maßlosen Alkoholkonsum, der das alles erst möglich macht, abgerundet von Konflikten, die man schon lange ausgetragen zu haben glaubte.

Altes und Altgeblaubtes fliegt einem plötzlich um die Ohren, so wie süffisante Kommentar derer, die man schon immer gehasst hat. Das Bild seiner selbst wird auch vor seiner selbst düpiert .. und ja auch Fremdworte spielten eine große, nicht zu verachtende ... oder grade zu verachtende Rolle dieses Wochenende.

Dass man "sensiblen" [sic!] Menschen neuerdings keine Botschaften durch die Blumen geben kann, sie eigentlich sogar mit dem Kopf vor die Wand stoßen muss, das war mir neu. Ebenso neu war mir meine längst verdrängt zu glaubende Ablehnung gegen verschiedene manigvolle farbenprächtige Themen deren Geißel ich bin... und allem drum herum. Alte Bekannte, tauchen auf dem Nichts wieder auf und führen ein Schild "Ich bin deine böse Erinnerung" mit sich. Namentlich sind es wohl die paranoiden Ängste und zu Kleinkriegen und Blutrachen ausartenden Tumorgeschwülzte des Erwachsenwerdens. Freilich kämpfte ich, wohl wissen um meine allumgreifene geistige Überlegenheit, gehen sie an. Wo ich aber grade beschloss, mir nicht die Jauche des Vergangen, des Selbstmidleids oder beiden überzugießen, taten es Andere voller Affektion für mich.

Ihr seid kacke und ich komm nicht mit euch klar.
Aber ich darf das, ich bin noch 16

Der Text ist voller böswilliger Absicht geschrieben, wie er geschrieben ist. Er dient viel mehr der Unterhaltung als als Grundlage tiefschürfender Gedanken oder irgendwelcher Analysen.
Trotz dessen danke ich für die Aufmerksamkeit, wohl wissend, dass keiner von uns nach dem Lesen bzw. Schreiben auch nur ein Stück weit klüger ist.

Nun steh ich da, ich armer Thor und bin so klug, als wie zuvor.
13.5.07 21:23
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung