Startseite
    Politisches
    Geschichten des Intemperans
    Janeas Privates
    Unsinn
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/intemperans-und-janea

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wovon wir heute bewegt werden

Das Augenfälligste muss nun ausgeräumt werden: Ich schreibe nur so krankhaft umständlich um eine gewisse Person zu foppen. Das hat keinen tieferen Sinn und wird sich mit der Zeit wieder legen.

Davon ab bin ich aber sowohl froh, als auch unglücklich mit etwas. Froh bin ich darüber, dass ich meine Vorbehalte aufgegeben und das einzig Sinnige getan habe, es war schön und entspannt und blieb (bis jetzt) ohne jedwede Ahndung, aber wer soll auch schon richten, wo kein Richter ist. Die Frage nach der Widerholung bleibt bestehen und wird grade heiß und innig mit dem Schatten in meiner selbst ausgekämpft. Das schlechte Gewissen hat sich darauf verlegt, ein großes Übel heraufzubeschwören – das Einschleifen des Bösen. Recht hat es, aber was will man tun.

Und genau da drifte ich in diese trübseelige Stimmung hinein. Zum einen will ich wohl kaum, dass es sich einschleift zu anderen gibt es da etwas anderes von ähnlich apokalyptischen Ausmaßen. Es gibt ja tatsächlich immer wieder Leute, die einfach mal nicht manns genug sind, ihre infantilen Spielereien zu unterlassen, oder, sollte sie nicht mal das schaffen, einen da wenigstens nicht mit hinein zu ziehen. Diese Breitseite an Kopf- und Besinnungslosigkeit trifft dann auf ähnliche Entrüstung, wie das sexuelle Vergehen an meiner eigenen Tochter. Sei’s drum, durch diffuse Andeutungen wird das Problem eh nicht deutlicher.

Also kommen wir zu einem wirklichen Problem: Lieber Physik Lk, ja, wir haben ein wirkliches Problem. Unser Lehrer war nun stolze zwei (drei?) Wochen krank, wir haben keine Ahnung von nichts, gucken nur neiderfüllt auf die Weisheit des Grundkurses, während wir die Crux darin wähnen, dass wir übermorgen eine Klausur schreiben und keinen Stoff haben.

 

Ratlosigkeit macht sich breit, aber was soll’s, das’ nu’ wirklich ein weltliches Problem.

Was alles nichts gegen deine infantile Art ist

26.6.07 20:42
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung